Freitag, 15. Mai 2020

Was seitdem geschah

Teekanne und Laptop. © Pirandîl
Wie anfangen nach so langem Schweigen? Ich weiß es nicht, also schreibe ich einfach drauflos.

Mehr als ein halbes Jahr war dieser Blog nun stillgelegt. Eben habe ich nachgezählt, es sind etwas mehr als sieben Monate, seit ich den letzten Blog-Eintrag veröffentlicht habe. Die Zahl hat mich überrascht, ich dachte es wäre sehr viel mehr Zeit vergangen. Wahrscheinlich liegt es daran, dass die Monate so intensiv waren.

Ich habe geschrieben. Viele Stunden meiner Freizeit habe ich mit Laptop und Tee im Kaffeehaus verbracht. Herausgekommen ist der längste Text, den ich jemals verfasst habe. Es ist eine queer-erotische Fantasy-Novelle geworden. Nun versuche ich, einen Verlag dafür zu finden. Ob dies gelingen wird ist jedoch fraglich. Ich nenne den Text nicht ohne Grund Novelle. So ist er zum Beispiel nicht umfangreich genug für einen Roman. Es wird sich zeigen, ob irgendein Herausgeber ihn dennoch bringen möchte.

Es war eine Erfahrung, die Novelle zu schreiben, und ich bin ehrlich: Ich möchte diese Erfahrung erneut machen. Die Idee für einen weiteren Text habe ich schon im Kopf. Ich will sie verwirklichen, nicht für einen Verlag, sondern einfach nur für mich.

Diesen Blog nehme ich auch wieder in Betrieb, denn er hat mir gefehlt. Ein Eintrag pro Monat, vielleicht auch zwei, das wird sich zeigen – Pirandîls Blog ist wieder eröffnet.

Kommentare:

  1. Lieber Pirandîl,

    das freut mich sehr zu lesen! Insbesondere der Teil, dass du zwar einen Verlag suchst (wofür die Daumen gedrückt sind!), aber die nächste Idee FÜR DICH verwirklichen möchtest... dabei wünsche ich dir ganz viel Freude.

    Alles Liebe,
    Anna.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna, vielen Dank für Deinen Kommentar, es freut mich sehr von Dir zu lesen. Deine Mail habe ich erhalten und natürlich beantworte ich sie auch, allerdings erst morgen. Liebe Grüße, Pirandîl

      Löschen
  2. Oh, erst mal freue ich mich, dass Du wieder Dein blog fütterst. Dann gratuliere ich zur Novelle! Und zu Deinen wie immer schönen Balkongartenfotos. Lasst es Euch gutgehn! Viele Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, auch Dir vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich kann noch nicht sagen, in welchen Intervallen ich den Blog "füttern" werde, aber ganz einstellen will ich ihn nicht. Liebe Grüße, Pirandîl

      Löschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.