Sonntag, 26. Mai 2019

Begegnung im Park

Das Gedicht „Begegnung im Park“ entstand am Dienstag in der Mittagspause beim Anblick der Statue „Flora“ von Paul Seiler in der Taunusanlage in Frankfurt am Main.

Begegnung im Park


Flora, Paul Seiler, um 1900, Taunusanlage Frankfurt
Verwittert, alt,
die Brust entblößt,
so steht sie da
im Taunus-Hain,
zu Stein erstarrt,
und spricht mich an.

„Wie nennst du mich?“

Kein Wort von mir,
es zieht mich fort,
ihr Steinbild bleibt,
für immer mein
und unbenannt,
in meinem Herz.

Kommentare:

  1. wie schön. und unbenannt in meinem Herz. Ich mag diese Zeile. Liebe Grüße! Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, es freut mich, dass die Zeile Dich berührt hat. Liebe Grüße, Pirandîl

      Löschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.