Donnerstag, 23. August 2018

Gedicht: August-Gewächs

Das Gedicht entstand heute Morgen spontan beim Anblick der Herbst-Anemone in meinem Treppengarten. Ich bin mir nicht sicher, welchen Sinn es hat, es kam einfach – und nun ist es da.

Eine Herbst-Anemone in meinem
Treppengarten in Frankfurt-Heddernheim.
© Pirandîl

August-Gewächs


August-Gewächs
im Morgenlicht,
im müden Glanz,
der Hitze Trotz,
so lachst du mir,
ich kenne dich,
bist schöner Mann,
bist schöne Frau,
es ändert sich,
es treibt mein Ich
dahin …

Der Text ähnelt meinem Gedicht „Blume im August“, anscheinend ist dieses Thema aktuell sehr stark in mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.