Samstag, 4. März 2017

Ein Liebesbrief zum Beginn

Der Eisenhut in meinem Treppengarten
treibt mit aller Kraft aus, auch wenn das
Frühjahr noch jung ist. © Pirandîl
Geliebte Anja,

wie schön es ist, mit diesen Worten den ersten Blogeintrag des Jahres zu beginnen. Im April 2016 lernten wir einander kennen. Unsere Beziehung wird seitdem mehr und mehr Alltag, doch ihren Zauber verliert sie dadurch nicht – es ist der Alltag, der verzaubert wird. Es gibt keinen Stillstand, der Weg führt uns weiter. Doch unsere Leben haben einander mit Macht berührt, nun gehen wir einen gemeinsamen Weg; es macht mich so glücklich, dass es Dich gibt.

Das Schreiben tritt wieder stärker in mein Sein. In mir wirken Texte, genau wie in Dir. Unsere Stimmen sind unterschiedlich, unsere Worte verschieden, doch es ist dieselbe Kraft, die Dich und mich treibt.

Noch ist nicht absehbar, wie sich das Jahr 2017 in meinem Blog niederschlagen wird. Gedichte werden es ganz sicher werden, vielleicht auch wieder etwas Prosa, es würde mich freuen. Wahrscheinlich wird auch die Politik ihren Niederschlag finden, denn das Politische bewegt mich in letzter Zeit oft – und das Jahr könnte spannend werden!

Vor allem aber wünsche ich mir, dass wir die Zeit zusammen erleben, und das noch sehr viele gemeinsame Jahre folgen – ich liebe Dich.

Dein Florian (der sich sich als Blogger Pirandîl nennt)

Für alle anderen Leser: Meine Lebensgefährtin ist kürzlich ebenfalls unter die Blogger gegangen. Als Bloggerin nennt sie sich Silvanja, Ihren Blog findet Ihr unter diesem Link: http://silvanjasschatzkiste.blogspot.de/.

1 Kommentar:

  1. Wie schön, dich wieder zu lesen, lieber Pirandîl! Und wie schön, dass deine Liebe immer noch so lebendig ist! Ich freue mich darauf, neue Texte von dir - und nun auch von deiner Liebsten - zu lesen. Einen wunderschönen Frühling wünsche ich euch!

    Herzliche Grüße,
    Schattentänzerin

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.