Sonntag, 11. September 2016

Altweibersommer-Erinnerung

Altweibersommer im Kastanienbaum.
© Pirandîl
Altweibersommer im Kastanienbaum, goldenes Licht färbt die Blätter, leiser Wind im Geäst, die Erinnerung kommt: Es waren September-Sonntage wie diese, du sagtest: "Kommt, wir lassen Drachen steigen."

Mit dem Auto ging es hinaus aus der Stadt, ein Hügel bei einer Streuobstwiese, etwas weiter ein Wald, ein kleiner Friedhof am Hang. Mutter sammelte Äpfel und Birnen aus dem Gras, sie war glücklich dabei. Am Himmel die Drachen, nur Plastik, ein Adler für mich, für die Schwester ein Schmetterling; es war immer dasselbe, war die Schnur bis zum Anschlag abgespult, schlugst du vor, noch eine weitere Kordel zu nehmen. Stecknadelklein war dann mein Adler, der Zug ungeheuer, für mich viel zu stark. Du müsstest übernehmen, bis die Schnur schließlich riss.

Ich weiß nicht wieviele Drachen der Wald jenseits der Wiese verschlungen hat, es waren sicher einige über die Jahre hinweg. Wir kauften nie teure Modelle, aus gutem Grund. Vor dem Aufbruch hobst du mich noch über die Friedhofsmauer, damit ich dort Haselnüsse holte. Der Baum wuchs dicht beim verschlossenen Tor. Mutter sah es mit Stirnrunzeln, doch die Beute nahm sie gerne entgegen.

Mit Tüten voller Nüssen und Früchten, doch ohne Drachen, kehrten wir schließlich zum Auto zurück. Noch ein Abendessen im Wirtshaus, deftig und gut, dann fuhren wir heim. Es waren schöne Sonntage im Altweibersommer, ich vergesse sie nie - ich liebe dich.

Für Dieter Gürtler, meinen Vater.

Kommentare:

  1. Wie schön zu lesen und wie schmerzlich doch. Danke Dir dafür. Herzlichen Abendgruß, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, vielen Dank für Deinen Kommentar, mein Vater ist zwar tot, doch die Erinnerung an Ihn lebt. Liebe Grüße, Pirandîl

      Löschen
  2. Ein berührendes Geschenk, das viele Bilder entstehen lässt.
    Ja, jede Jahreszeit hat ihre Sinnesreize - und ihre Erinnerungen.
    Hab einen guten Spätsommer, Pirandil.
    Anima

    AntwortenLöschen
  3. Worte sind gesagt, Sätze geschrieben worden, ... und alles mündet in die Intensität der Gefühle, einer wunderschönen Melancholie.
    Danke dafür.
    Gruß von einem Weggefährten, deinem diktatorischen Bruder im Geiste.
    Ralf

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.