Sonntag, 24. April 2016

Gedicht ohne Titel

Es gibt keinen Stillstand
in der Fülle des Seins;
darin ist nicht alleine
nichts gleicht dem was war,
und kein Ort ist außerhalb.

Kommentare:

  1. Wunderschön. Darf ich das nachher auf meinem Blog reposten und etwas Werbung für dich machen? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und vielen Dank für das Kompliment, natürlich darfst Du das Gedicht rebloggen. Liebe Grüße, Pirandîl

      Löschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.