Sonntag, 29. November 2015

Licht-Gebet

© Pirandîl
Ich Zünde ein Licht an
im Dunkel der Nacht,
ein Funken voll Wärme,
der deiner gedacht,
der die kalten Gedanken
vertreibt uns
mit Macht.

Ich zünde ein Licht an,
ich schenke es dir;
ein Tropfen voll Glaube
und Liebe von mir,
denn die Hoffnung ist stärker
als Dunkel
die Nacht.

Ich zünde dein Licht an,
Geliebter.

Mit diesem Adventsgruß tritt mein Blog in eine kurze Pause ein. Ich werde mich voraussichtlich erst wieder im Januar 2016 hier zu Wort melden. Das bedeutet aber nicht, dass ich nun völlig verschwinde, ich werde weiterhin Blogs lesen und auch Kommentare schreiben, wenn mich ein Blogeintrag inspiriert.

Ihr müsst Euch keine Sorgen machen, es geht mir gut. Doch ich muss ausruhen und auch nachdenken. In meinem Kopf schwirren Gedanken und Ideen für Texte herum – bizarre Ideen aus einer dunklen Ecke meiner Seele. Ich schwanke, ob ich diese Ideen in Worte fassen soll, der Reiz ist groß. Aber könnte ich diese Texte auch hier in meinem Blog veröffentlichen? Würde das nicht den Charakter des Blogs völlig verändern? Auch das sind Gedanken, die ich mir machen muss. Im Januar kann ich Euch hoffentlich mehr erzählen.

Eine schöne Adventszeit Euch allen.

Liebe Grüße,

Pirandîl

Kommentare:

  1. Lieber Prandil, danke für dieses Dein zartes Liebesgedicht zum Advent, danke, dass Du es mit uns teilst. Alles Gute für die nächsten Wochen, für das Nachdenken und in Worte fassen. Die Zeit zwischen den Jahren eignet sich gut dafür (stelle ich Jahr für Jahr fest). Schreib die Ideen die Du hast, auf jeden Fall auf, dem Reiz würde ich nachgehen! Und ansonsten: Ein Schritt nach dem andern. Erst schreiben. Ob Du es hier veröffentlichen möchtest, darüber kannst Du Dir dann immer noch nen Kopp machen. Ich wünsche Dir gute Zeiten, Frieden, Zärtlichkeit und nach der Wintersonnwend das steigende Licht! Liebe Grüße den Main rauf, Eva

    AntwortenLöschen
  2. ich bin auf fb Freda, falls Du Dich grad wunderst. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, oder soll ich Freda sagen, vielen Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber. Liebe Grüße, Pirandîl

      Löschen
  3. Ich wünsche dir auch alles Gute und hoffe, dass das Nachdenken zum Ziel bringt. Hab eine schöne Zeit und genieße diese besondere Zeit! Lieben Gruß Hella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hella, danke für diese lieben Wünsche, ich hoffe sehr, dass ich schließlich bei einigen Dingen klarer sehe und auch endlich wieder ausgeruht bin. Liebe Grüße, Pirandîl

      Löschen
  4. Hallo.
    Danke für die lieben Worte. So eine Umarmung, wenn auch "nur" digital, habe ich gerade bitter nötig.
    Bitte komme auch du unbeschadet und glücklich durch das kommende Wochenende.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Pirandîl,
    entschuldige die verspätete Reaktion auf deinen Post - ich komme gerade nur schwer hinterher. Das Gedicht gefällt mir sehr gut, ich muss an flackerndes Kerzenlicht und schweren Harzgeruch denken und freue mich schon ein wenig aufs kommende Weihnachtsfest.
    Danke für deine Anteilnahme und deine lieben Worte - ich antworte dir später noch per Mail.
    Eine Umarmung für dich, wenn du sie möchtest,
    Anna.

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Pirandîl,
    viel von dem Zorn ist inzwischen verflogen - ich bin hauptsächlich traurig, aber das ist wohl normal. Danke für deine Worte und auch für deine Umarmung, die gebe ich gern zurück.
    Anna.

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Pirandîl,
    ich hoffe so sehr, dass du Recht hast...
    A.

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Pirandîl,
    herzlich Willkommen im neuen Jahr - ich freue mich schon sehr darauf, bald wieder etwas von dir Verfasstes hier zu lesen!
    Danke auch für das, was du mir geschrieben hast. Eine Antwort auf deine E-Mail schaffe ich wohl erst nach dem Schlafen.
    Gute Nacht,
    Anna.

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Pirandîl,
    dass du Recht hast, das hoffe ich sehr...
    Deine Anna.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.