Samstag, 2. Mai 2015

Der Geist an der Wand

Wir wissen nicht, wer der Künstler war. Doch sein Geist spricht zu uns aus dem Bild an der Wand. Das Bild freilich spricht auch für sich selbst. Beider Stimmen erklingen im Duett. Es gibt nichts menschlicheres, als das Künstliche und die Kunst.

Graffiti an der U-Bahn-Station Römerstadt in Frankfurt am Main. © Pirandîl

Kommentare:

  1. Hallo Pirandil,
    mein letzter Post war den Graffits gewidmet, ich finde sie immer wieder ansprechend - individuell, einzigartig usw. und vielleicht stimmt dieses Zitat:

    "Jeder Künstler beschreibt sein eigenes Leben."
    Henry Havelock Ellis
    ob wir immer erkennen, was er uns sagen wollte, das steht auf einem anderen Blatt.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich nicht ganz so feige wäre, hätte ich auch mal etwas an Wände gesprayed. Ob jedoch genau so aussagekräftig, bleibt zu bezweifeln.
    Danke für dieses Foto. Habe noch einen schönen Tag.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.