Freitag, 5. Dezember 2014

Herbstlied

Es ist tatsächlich schon zehn Jahre her, dass ich dieses Gedicht geschrieben habe, es war im Oktober 2004. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie es war und wie ich mich fühlte, als ich die Verse schrieb. Es ging mir damals nicht gut, aber ich wollte die schlechten Gefühle in mir bekämpfen. Darum auch der Untertitel, „oder Gesang einer Heilung?“. Am Mittwoch wurde ich dann durch ein » Gedicht der Bloggerin Anna O. am mein eigenes Gedicht erinnert. Da Anna danach fragte, veröffentliche ich den Text nun hier:

Herbstlied

oder Gesang einer Heilung?


Es wird kalt in der Welt.
Der Herbst ist am Dämmern,
die Herzen verwelken,
das Hoffen gefriert.

Die Kälte ist tröstend,
atme sie ein.
Das Wünschen am Ende,
das Sehnen erlischt
und die Träume sind nichts.

Wenn du selber erkaltest,
dann frierst du nicht mehr.
Wenn du selber der Herbst bist,
dann ist die Welt dein.

Ob ich das Gedicht heute noch einmal so schreiben würde? Wahrscheinlich nicht, ich sehe inzwischen viele Dinge anders. Und doch sprechen die Zeilen mich auch heute noch an, es ist auch heute noch mein Gedicht.

Kommentare:

  1. Danke fürs Teilen. Es ist ein sehr schönes, trauriges, berührendes Gedicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna, vielen Dank, ich hoffe, Dir geht es inzwischen etwas besser. Liebe Grüße, Pirandîl

      Löschen
  2. Hallo. Dein Interesse freut mich natürlich sehr. =) Habe die Adresse schnell gefunden, die Karte geschrieben und verpackt. Bald wird sie auf Reisen gehen. =)

    Viel Kraft für die kommende Woche sende ich dir.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo mein Lieber, danke vielmals für die guten Wünsche. Ich hänge gerade etwas hinterher mit Antworten, verzeih. Bist du inzwischen wieder etwas fitter?
    Ganz liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  4. Es ist schön zu hören, dass du dich wieder besser fühlst!
    Dein Wunsch ist wie immer auf den Punkt treffend formuliert. Ich versuche, deine Perspektive zu übernehmen, so gut es geht.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.