Mittwoch, 15. Oktober 2014

Wortmeldung, doch dies ist nicht der Text…

Irgendwann werde ich einen Text für ihn schreiben. Ein Gedicht wird es wahrscheinlich nicht werden, eher eine Geschichte. Doch im Augenblick ist sein Tod noch zu nahe. Ich brauche noch Zeit, um die Worte und mich selbst in Ordnung zu bringen.

Dieser Eintrag ist nur eine Wortmeldung, damit Ihr nicht glaubt, mein Blog wäre zum erliegen gekommen. Er pausiert nur, denn ich muss mich um meine Familie kümmern. In der vergangenen Woche ist überraschend mein Vater gestorben.

Kommentare:


  1. Lieber Prandil
    Du hast mit Deinem Vater einen Dir sehr nahe stehenden Menschen verloren, Mein aufrichtiges Beileid.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Mein Beileid, lieber Florian. Das tut mir sehr Leid. Marina

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Florian, mein herzliches Beileid. Leider kann ich es in diesen Tagen nicht persönlich sagen, deswegen wenigstens auf diesem Weg: Ich denke an Dich in dieser schweren Zeit. Jana

    AntwortenLöschen
  4. Die Bande der Liebe werden mit dem Tod nicht durchschnitten.
    (Thomas Mann)

    Liebe Grüße von Felina, die Dir Mut, Kraft und Hoffnung schickt.

    AntwortenLöschen
  5. Auch von mir aufrichtiges Beileid. Dass es überraschend geschah, war sicherlich besonders schwer. Aber wirklich vorbereiten kann man sich auf solche Verluste wahrscheinlich ohnehin nicht.

    AntwortenLöschen
  6. Mein herzliches Beileid. Nimm dir so viel Zeit wie du brauchst. Unsere Gedanken sind bei dir und du brauchst dich mit Sicherheit nicht 'zwingen' etwas zu schreiben. Wir warten auf dich bis du soweit bist. Um deinen Vater zu ehren und deinem Verlust zu betrauern, entzünde ich heute deine Kerze.

    Bitte bleibe stark.
    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank Euch allen für die lieben Worte, für die Gedanken und für das Beileid. Eure Kommentare haben mir sehr gut getan. Liebe Grüße, Pirandîl

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.