Sonntag, 17. August 2014

Ein kranker Sonntagsgedanke

Kennt Ihr dieses Gefühl, aufgefressen zu werden. Wenn das eigene Selbst immer leiser und weniger wird, wenn das Andere immer mehr Raum einnimmt. Das „Ich bin hier, ich bin ich“ verliert mehr und mehr seine Selbstverständlichkeit. Doch das Verlöschen wäre eben auch ein Auslöschen, das würde vieles einfacher machen.

Die Uhr in der Küche tickt, vor dem Fenster ballt sich zu frühes Herbstwetter zusammen. Das Andere ruft.

1 Kommentar:

  1. "Melancholie ist das Vergnügen, traurig zu sein."
    Victor Marie Hugo
    aber viel wichtiger ist es aus dieser Spirale der dunklen Gedanken herauszutreten.
    LG und einen fröhlichen Restsonntag.
    Sadie

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.