Donnerstag, 19. Juni 2014

Nilgans-Karyatide

Mein drittes Nonsens-Gedicht ist den Nilgänsen gewidmet. Die eigentlich aus Afrika stammenden Vögel bewohnen die Flüsse, Seen und Tümpel in und um Frankfurt – und offensichtlich sind sie gekommen, um zu bleiben.

Nilgans-Karyatide


Die Bronzeplastik „Karyatide“
von Gerson Fehrenbach,
Bockenheimer Anlage,
Frankfurt am Main,
Mai 2014. © Pirandîl
In der Wallanalge Frankfurt,
am Dienstag um drei,
stilisiert sich Frau Nilgans
mal flott nebenbei
zum dräuenden Standbild
und streng ist ihr Blick.

„Frau Nilgans“, frag ich,
„was hat sie ergrimmt?“
Doch stumm bleibt ihr Mahnen
und finster gestimmt
starrt sie strikt in die Ferne
und streng ist ihr Blick.

„So Sphinx-haft, du Vogel?“,
spotte ich nun,
hätt‘s besser gelassen,
bereu‘ schnell mein Tun,
denn nun spricht die Frau Nilgans
und streng ist ihr Blick:

„Du Lump, du blöder“,
schimpft‘s an mich ran,
„das geht dich‘n feuchten
Scheißdreck an!“,
und fliegt stolz von dannen,
ich bin echt verblüfft –

wen man in Frankfurt so
auf der Straße trifft.


Weitere Nonsens-Gedichte sind das » Kroko-Ma-Ge(n)dicht und » Die Schildkröten-Diva.

Kommentare:

  1. Das ist ja großartig. :) Diese Tiergedichte liegen dir sehr. Ich bin ja eh schon ein Fan von dir, aber mein Fan-tum wird immer begeisterter. Weiter so! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dezembra, vielen Dank für das Lob. Das Nonsens-Dichten ist noch ziemlich neu für mich und sehr Stimmungs-abhängig, aber ich habe in jedem Fall vor, diese Linie ins "Programm" mit aufzunehmen.

      Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Arbeit an Deinem Buch,

      Pirandîl

      Löschen
  2. Danke für deinen Kommentar. Leider hat Eisherz eine sehr schlechte Beziehung zu ihren Eltern, wenn ich das so sagen darf, und ich habe keinen Ansatz, wie ich diese auffinden kännte. Andere Verwandte hatte sie sehr selten erwähnt und stehen nicht im Örtlichem. (Habe ihren Nachnamen in ihrem Ort gesucht. Ergab keinen Treffer.)
    Danke für deine Worte.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.