Sonntag, 29. Juni 2014

Dein Atlas brüllt

Es ist mir schon einige Male passiert, dass ich durch Texte und Bilder in anderen Blogs zu eigenen Texten inspiriert wurde. Das folgende Gedicht entstand als Kommentar zu einem Post der Bloggerin » Emaschi. Ihr Post behandelt das Thema „Lebensmüde“, das Gedicht ist meine Antwort darauf. Manchmal lässt einem das Leben leider keine Alternative zum Stark-Sein.

Dein Atlas brüllt


„Und doch“, flüstert leise
dein Atlas zu dir,
„wir müssen sie tragen,
die Last.“
So raunt der Titan
und Bedauern klingt mit,
auch Leid.
Dann brüllt er
sein Urzeitgeheul
in die Nacht…


Ein weiterer Text, zu dem ich durch einen Post von Emaschi inspiriert wurde, ist übrigens das Gedicht » Wie Vögel.

1 Kommentar:

  1. Offen gestanden, ich glaube, du bist die erste Person, die ich durch meine Blogeinträge für irgendetwas inspirieren konnte. Aus diesem Grund danke ich dir vom ganzen Herzen - zumal dies sich bereits um das zweite Werk aus deiner Feder handelt. Es freut mich sehr.

    Dein Wunsch ist natürlich auch nicht vergessen. Gut Ding will Weile haben, in diesem Fall, und ich arbeite bereits daran. =)

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.