Mittwoch, 16. April 2014

Fremd sein I

Fremd sein in traurigen Straßen,
die Seelen sind hässlich
und schweigen so laut.

Die Stadt in verbogenen Maßen,
keiner erkennt Dich,
das Fühlen verbaut:
Sie verstehen Dich nicht.

Und dennoch:
Sprich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind immer erwünscht, werden aber zur Sicherheit stets moderiert.